Janne Hellweger hat Malwettbewerb gewonnen!

Janne Hellweger hat den Malwettbewerb zum Funkenburgfest 2016 gewonnen

32 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren haben sich in diesem Jahr am Malwettbewerb für das kommende Funkenburgfest beteiligt! Das Motto des Festes (Termin: 18. Juni 2016) lautet: "Ein Viertel Buntes"... was eine große Bandbreite an Ideen und Möglichkeiten zur künstlerischen Umsetzung bot. Es wurde der Blick aus dem Weltall auf unser Viertel gestaltet, 1/4 große bunte Tortenstücke gemalt, Waagen, die 1/4 Buntes zeigen und und und

Die technischen Ausdrucksmöglichkeiten waren den jungen Künstlerinnen und Künstlern frei gestellt, d.h. es wurde mit Acrylfarbe, Pastellkreiden, Buntstiften, Filzstiften und Aquarellfarbe gearbeitet.

Janne Hellweger, 9 Jahre alt, hat mit ihrem lebendigen, bunten, sehr kreativen Aquarell die Jury überzeugt! Platz zwei ging an Richard Rottmann, Platz drei an Mathilda Neumann und Platz vier an Max Herrschelmann!

Ich gratuliere den Preisträgern sehr sehr herzlich und danke der Jury für die engagierte Diskussion und die große Freude an den Arbeiten während der Auswahl!

In der Jury waren in diesem Jahr: Tanja Leydermann (Leiterin der Nähkurse im Goldfisch), Tatiana Behrens (Goldschmiedin in der Kunstschule Goldfisch, Franca Franz (Mitarbeiterin für Veranstaltungen und Künstlerin / Malerin), Nabil El Makhloufi (Leiter des Zeichenkurses für Erwachsene, international renommierter Künstler/ Maler) und Marion Herzberg (Inhaberin der Kunstschule Goldfisch).

Schmuckworkshop mit Tatiana Behrens

Dieser Kurs bietet die Gelegenheit, die bekannten Goldschmiedetechniken – Treiben, Prellen, Schlagen und Rippen – kennen zu lernen und zu erproben.

Wir werden spielerisch Blätter, Blüten und andere Formen der Natur herstellen, um später daraus, oder dadurch inspiriert, eigene und individuelle Schmuckstücke zu kreieren. Der erste Tag ist der Tag der Recherche, der Zeichnung, der Entwürfe und Ideensammlung – am zweiten Tag liegt der Schwerpunkt auf der tatsächlichen Realisierung.

Der Kurs ist für Teilnehmer/innen ohne oder mit geringen Vorkenntnissen konzipiert.

Termin:
Samstag, der 5. März und Sonntag, der 6. März 2016 Jeweils von 10 bis 13 und von 14 bis 17 Uhr, d.h. 12 Stunden gesamt

Kosten:
Kosten pro Kurs / pro Person: 108 Euro zuzüglich Material (nach Verbrauch - ca. 15 bis 20 Euro p.P. für Silber, Vergoldung und Gold, Kupfer und /oder Messing und ausgewählte Papiere (z.B. Japanpapier))

Mittagessen:
Alle bringen bitte eine Kleinigkeit mit – Säfte, Tee, Obst und Gebäck werden gestellt.

 

Tatiana Behrens: … wurde 1975 in Tsengel (Mongolei) geboren. Sie wuchs in einer Familie mit langer Goldschmiedetradition auf. Ihre Goldschmiedelehre absolvierte Tatiana in Shelesnowodsk – im nördlichen Kaukasus. Im Anschluss studierte sie Interkulturelle Kommunikation und Linguistik in Pjatigorsk (ebenfalls im Norden des Kaukasus).

1998 ging sie an das Theatre de Puschkin in Avignon, Frankreich, um dort als Linguist zu arbeiten. Von 2000 bis 2003 nahm sie in einer privaten Malschule in Paris Unterricht um ihre Fähigkeiten im Zeichnen und im Entwurf weiter zu perfektionieren. In den folgenden Jahren arbeitet sie als Designerin für das Studio WILD (SAUVAGE) in Paris.

Seit 2006 lebt Tatiana Behrens mit ihrer Familie in Leipzig. Sie arbeitet als Dozentin im Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie an der Universität Leipzig sowie als Schmuckdesignerin für unterschiedliche Auftraggeber und für ihr eigenes Label Jewellery Communication. In den vergangenen zwei Jahren erweiterte sie ihre bereits umfangreichen Kenntnisse und studierte „Style & Image“ bei Stella Clar (Schweden).

Tatiana Behrens antwortet auf die Frage, was ihr Beruf für sie bedeutet: „Schmuck kreieren heißt für mich, Geschichten zu erzählen. Jedes Schmuckstück erzählt eine Geschichte – oft ist es die Geschichte einer Persönlichkeit.“ Sie ist inspiriert von Pflanzen- und Wachstumsstrukturen einerseits sowie von urbaner Umgebung und Architektur andererseits. Uralte traditionelle Techniken, die ihr Großvater sie lehrte, treffen auf moderne Materialien. „Mich interessiert das Zusammenspiel von Natur und Kultur. Speziell bezogen auf das Gebiet der mongolischen Steppe, in der ich aufwuchs, den Geruch von Lavendel in der Provence und die Berge des Kaukasus. Schmuckstücke sind für mich ein Werkzeug der über Grenzen gehenden Kommunikation, daher der Name „Jewellery Communication“.

Mehr über sie ist zu erfahren unter: http://www.tatianabehrens.com

 

Anmeldung zum Workshop bitte bei:

Marion Herzberg / Kunstschule Goldfisch

Tel. 0171 64 25 684
E-Mail: herzberg@kunstschule-goldfisch.de
www.kunstschule-goldfisch.de

Impressionen zum Schmuckworkshop mit Tatiana Behrens

Karneval der Tiere

Am 23. Januar 2016 fand im sehr schönen historischen Saal der Volkshochschule ein gemeinsames Musik- und Kunstprojekt der Klavierschule Romy Schweder und der Kunstschule Goldfisch statt.

13 Kinder der Musikschule hatten seit Wochen und Monaten an den Klavierststücken "Karneval der Tiere" (Camille Saint-Saëns) gearbeitet... 45 Kinder der Kunstschule Goldfisch malten in zwei Wochen 98 (!) Bilder der entsprechenden Tiere.

Am besagten Samstagnachmittag fand nun ein Konzert mit "Bebilderung" statt. Jedes kleine Klavierstück wurde über den Beamer mit vielen Löwen, Hühnern, Schildkröten, Fischen, Eseln u.s.w. illustriert. Zu sehen sind Äpfel essende Kängurus, Fische im wilden Meer (die erst noch für das Aquarium gefangen werden müssen), ein Krokodil mit einer Spinne auf der Nase und einem Frosch auf dem Rücken, Hühner, denen schon klar zu sein scheint, dass sie mal als Grillhähnchen enden, Schildkröten mit perfektem Wimpernschwung und Lippenstift, ein Vogelhaus mit Gardinen und Dachterrasse und vieles vieles mehr.

Verbunden wurden Musik und Bilder durch den herrlichen Text zum Karneval der Tiere von Loriot.

Fazit: Es war großartig!

Ich danke allen jungen Pianisten und den jungen Künstlerinnen und Künstlern. Vermutlich war das nicht die letzte Kooperation der Musikschule und der Kunstschule....

Adventsmarkt in der Kunstschule Goldfisch

Fimo-Rausch im Goldfisch !

Seit wenigen Wochen beschäftige ich mich wieder mit Fimo - dieser genialen Knete, die im Backofen nach nur 30 min völlig aushärtet und die leuchtende Farbe behält. Es ist großartig und macht viel Spaß, diese kleinen, süßen und bezaubernden Dinge herzustellen - ich fühle mich in meine Kindheit zurück versetzt - schon damals habe ich Puppengeschirr, Spielsteine und Schmuck aus Fimo hergestellt.

In der Kunstschule Goldfisch ist es perfekt für Kindergeburtstage und Schuckworkshops geeignet!

Wer mehr wissen möchte, schreibt mir einfach...

Kontakt Marion Herzberg

Meine Familie und ich! Kinder der Kunstschule Goldfisch stellen aus.

Nach den Sommerferien haben die Kinder der sechs Malkurse (ca. 32 Kinder im Alter von 4 bis ca. 9 Jahren) Arbeiten zum Thema "Meine Familie und ich!" entwickelt. Die Hintergründe wurden mit Wasserfarben gemalt - die Figuren aus vielen verschiedenfarbigen Papieren zusammen geklebt.

Herausgekommen sind zauberhafte, sehr eigene und humorvolle Familienbilder!

Die Ausstellung sämtlicher entstandener Arbeiten findet im Laden "Kinder Kinder Outlet Kindermode" in der Gustav-Adolfstraße 40 statt.

Eröffnung: Samstag, den 12.09.2015 um 11.00 Uhr - ALLE Kinder, Eltern und Freundes Freunde sind sehr herzlich eingeladen!
Dauer der Ausstellung: 12.09. - 24.10.2015
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 10.00 - 18.00 Uhr und Samstag von 09.30 bis 13.30 Uhr

Ira Berg (Kinder Kinder) und Marion Herzberg (Kunstschule Goldfisch) freuen sich auf Euch!!

Schmuck gestalten - neues Thema für Kindergeburtstage

Ab sofort ist es möglich, während eines Kindergeburtstages, zum Schmuck-Designer zu werden!

Für Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren bieten wir diesen Programmpunkt an. Aus Ton, Fimo oder Papier werden wunderbare und natürlich immer auch einzigartige Schmuckstücke hergestellt.

Ringe, Anhänger, Ketten, Anstecker, Haarspangen und vieles mehr ist möglich.

Lesen Sie mehr dazu unter:

Themenvorschläge für Kindergeburtstage

Siegerin des Wettbewerbs zur Gestaltung des Plakates des kommenden Funkenburgfestes ist Carolin Fickweiler!

In der vergangenen Woche entwickelten die 18 Kinder der sogenannten MP-Kurse (d.h. Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 13 Jahren) ein Plakatmotiv für das kommende Funkenburgfest, das am Samstag, den 4. Juli 2015 stattfindet.

Das Motto des Festes lautet in diesem Jahr. "Es schallt am Wald!"

Die Jury - Annett Zachäus, Anu Neumann (www.feinschliff-leipzig.de) und Ilona Krakow (www.wffo.de) - entschied sich für die überaus lebendige und erzählerisch vielseitige Arbeit von Carolin Fickweiler. Instrumente fliegen durch die Luft, Vögel singen, Noten in allen Farben leuchten am Himmel, Fuchs und Igel gehen in Eintracht zum Fest und selbst das Eichhörnchen musiziert beim Baumbesteigen auf dem Weg ins heimische Nest. Die Jury hat die dichte und farbenfrohe Darstellung, der Ideenreichtum sowie die herrliche Stimmung des Bildes überzeugt!

Platz zwei erhält Lara-Marie Geissler. In ihrem Bild sitzt ein Bär am Schlagzeug, ein Tannenzapfen ist auf dem Weg zum Mikrofon, Mama-Eule und Kind-Eule musizieren in der Luft und die Festbeleuchtung strahlt! Ihre Arbeit ist viel reduzierter als das Werk von Carolin Fickweiler - überzeugt aber durch einen überaus charmanten Witz im Detail und die sorgfältige Malweise.

Thea Knoblauch hat mit ihrer "Schleifenband" den dritten Platz belegt! Sie hat mit viel Fantasie, einem hervorragenden Gefühl für die gesamte Komposition und humorigen Texten die Jury beeindruckt.

Weitere Informationen zum kommenden Funkenburgfest sind zu finden unter: www.waldstrassenviertel.de

Mona Broschár hat die Zeichenkurse für Erwachsene übernommen

Am 23. April hat der neue Zeichenkurs für Erwachsene begonnen. Mona Broschár, Künstlerin und Absolventin der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig hat die Leitung, die zuvor in den Händen von Kim Reuter lag, übernommen.

Neu: Der Zeichenkurs findet wie gewohnt immer am Donnerstagabend (20.00 bis 21.30 Uhr) statt - zudem gibt es einen weiteren Kurs am Mittwochvormittag (10.00 bis 11.30 Uhr).

Ein Einstieg in die laufenden Kurse ist möglich - bitte nehmen Sie einfach Kontakt auf!

 

Kunstschule Goldfisch im Stadtmagazin Kreuzer

Ich freue mich sehr! In der Aprilausgabe des Leipziger Stadtmagazins Kreuzer wird in der Rubrik "Kinder und Familie" sehr positiv über die Kunstschule Goldfisch berichtet. Es heißt dort: " Malen Bügeln Kleben - Die Kunstschule Goldfisch mit neuer Besitzerin und frischem Konzept".

Zur Kreuzer-Website:   http://kreuzer-leipzig.de/

 

Nähkurse von Tanja Leydermann haben begonnen!

Am gestrigen Abend, dem 24. März 2015, haben die Nähkurse in der Kunstschule Goldfisch begonnen. Der Kurs war wenige Tage nach Bekanntgabe ausgebucht. Über die Ausstattung, die Atmosphäre und die Räumlichkeiten (inkl. einer Terrasse!) haben sich die ersten Teilnehmerinnen sehr begeistert geäußert. "Wie schön!"... hieß es mehrfach am Abend.

Tanja Leydermann, verantwortliche Partnerin für die Nähkurse, war ebenfalls sehr zufrieden.

Sie und ich freuen uns auf viele kommende Kurse, auf Herausforderungen und spannende Näh-Projekte!

Weitere Informationen zu diesen Kursen sind zu finden unter: Nähkurse von Tanja Leydermann in der Kunstschule Goldfisch / Leipzig

Erfindungen und Stabpuppen - das Winterferienprogramm war ein voller Erfolg

In der ersten Woche der Winterferien fanden die beiden Projekte "Radio" und "Stabpuppen" statt.

Mit großer Freude, unwahrscheinlichen Ideen und großem Einsatz wurden für den "Putzinator", für "Misses Jummy" und für den "Krach-Nix" Werbespots produziert. Im Einsatz waren dabei der selbsternannte "Baby-Chor" kollektives Hundegebell, Experten von internationalem Rang und Namen und mitgebrachte Instrumente!

Im Stabpuppentheater entwickelten die Kinder aus ihren zuvor gemalten Motiven eine zauberhafte kleine Geschichte, in der ein Polizeiauto Mango-Eis ißt, eine Giraffe den großen Ausflug startet und ein Versteckspiel im Walbecken endet...

Der Zeichenkurs für Erwachsene - unter Leitung der Künstlerin Kim Reuter - geht weiter!

Nachdem der erste Zeichenkurs für Erwachsene wenige Wochen nach Bekanntgabe ausgebucht war - geht es nun weiter. Am 26.Februar startet der nächste Kurs - und es sind noch Plätze frei!

Der Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Am Beispiel von Stillleben, der Figur oder dem Porträt wird mit Hilfe von Blei- und Buntstiften und ggf. auch Kohle das Gesehene aufs Blatt gebracht.

Der Kursinhalt wird erweitert um das Malen mit der wasserverdünnbaren Temperafarbe Gouache. Hier wird das genaue Mischen von Farbwerten geübt.

Wer mal "schnuppern" kommen möchte, ist herzlich willkommen!

Zeichenkurs unter der Leitung von Kim Reuter

Goldfischgalerie

Im November 2014 schufen die Kinder der Malkurse Arbeiten zum Thema "Goldfisch".
Mal im Glas, mal im offenen Meer, mal gezeichnet, mal in Farbe, mal mit Kraken und Quallen in Gesellschaft, mal mit Tauchern und untergegangenen Schiffen ...mal allein, mal in der Fischfamilie unterwegs... fröhliche, ernste, gefährlich aussehende, lustige, Goldfische.
62 Kinder gleich 62 Unikate zum Thema!

Endlich online

Viele Überlegungen, großartige Entwürfe und unzählige Stunden Arbeit - jetzt ist sie fertig! Am 14. Januar 2015 ging die neue Website der Kunstschule Goldfisch online.

Das Design und die technische Umsetzung lagen in der Hand von Detlef Reuter - Designer und Künstler.

1000 Dank für alle Geduld, Hilfe und Unterstützung!

Zeichenkurs für Erwachsene

Am 8. Januar startet der erste Zeichenkurs für Erwachsene in der Kunstschule Goldfisch. Dozentin ist die Künstlerin Kim Reuter.

Termin: Immer donnerstags (zu den Schulzeiten) in der Zeit von 20.00 bis 21.30 Uhr.

Ausführliche Informationen finden Sie unter: Zeichenkurs für Erwachsene

Übernahme der Kunstschule Goldfisch

Am 1. November 2014 übernahm ich die Leitung der Kunstschule von Katrin Becherer, die diese Schule seit 2005 mit großer Freude, mit viel Engagement und wunderbaren Ideen zu dem gemacht hat, was sie heute ist. Ein GestaltungsSpielRaum!

Vieles wird so bleiben, wie es war – einiges wird sich ändern – und neue Themen und Techniken werden hinzu kommen.

Die laufenden Kurse bleiben in der bekannten Form erhalten. Töpfern und plastisches Gestalten findet ab Frühjahr 2015wieder statt – ich freue mich sehr darauf! Und im Sommer 2015 kommt dann als nächstes großes Thema das Nähen hinzu! Wir werden Kissen, Taschen, Tops, Schürzen und vieles mehr nähen – wir experimentieren mit verschiedenen Stoffen, arbeiten mit Knöpfen, Bändern und Applikationen und produzieren zauberhafte Unikate.

Neu ist, dass seit den Weihnachtsferien 2014/2015 ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche in der Kunstschule Goldfisch stattfindet. Aktuelle Informationen dazu finden Sie immer einige Wochen vorab auf dieser Seite!